Was ist eine Normseite?

Wenn es um Manuskripteinsendungen bei Verlagen, Lektoren oder auch Schreibwettbewerben geht, taucht immer wieder der Begriff der Normseite auf. Was ist das überhaupt? Und wozu braucht man so etwas?

Wer am E-Reader liest, weiß, wie variabel Seitenzahlen sein können – je nachdem, wie Sie Schriftart und –größe einstellen, ob Sie im Hoch- oder Querformat lesen, ändert sich auch die Seitenanzahl. Nur: Der Text ist noch immer derselbe. Er wird nicht länger oder kürzer, nur weil die Buchstaben enger stehen oder die Sätze vergrößert dargestellt sind. Und natürlich lesen Sie den Text auch nicht schneller. Ebenso wenig, wie ich einen Text schneller lektorieren könnte, wenn die Buchstaben sich auf weniger Seiten verteilen. Deshalb gibt es die Normseite. Sie wird von Verlagen, Übersetzern und Lektoren genutzt, um die Länge eines Textes bzw. den Umfang eines Manuskriptes einheitlich wiedergeben zu können.

Ursprünglich stammt der Begriff der Normseite aus Schreibmaschinenzeiten. Dementsprechend definiert sie sich nicht direkt über eine Zeichenzahl, sondern über Anschlags- und Zeilenangaben.

Eine Normseite besteht aus max. 30 Zeilen à 60 Anschlägen. Damit enthält eine Normseite in etwa 1600 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Wenn Sie jetzt nachgerechnet haben, stutzen Sie vermutlich: Schließlich ergibt 30×60 immer noch 1800. Eine vollständig mit Buchstaben bedeckte Normseite läge tatsächlich bei 1800 Zeichen, allerdings zählen auch Leerräume (beispielsweise bei Dialogen, Absatzende, Kapitelwechsel etc.) zum Text und sind wichtiger, sinngebender Bestandteil des Manuskriptes – und somit auch der Normseite.

Neben der Bestimmung des Manuskriptumfangs dient die Normseite dank ihres Aufbaus auch dazu, den Text für das Lektorat übersichtlicher zu machen. Bitte senden Sie mir Texte (auch Leseproben) daher ausschließlich als Normseiten formatiert zu (Word-Dokument oder OpenOffice-Datei).

Weitere Infos zur Normseite und Vorlagen für die gängigen Schreibprogramme gibt es zum Beispiel bei Literaturcafe.de: http://www.literaturcafe.de/normseite-dokumentvorlage-download/. Spezialisierte Schreibsoftware wie Papyrus Autor kann Texte auch direkt in Normseiten konvertieren.